RegistrierungUser-MapMitgliederlisteTeamHäufig gestellte FragenZum PortalZur Startseite

Oase - Der virtuelle Swingerclub » Organisation » Gästeecke » Die Oase Peepshow » Relax with me » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle atmete immer schwerer und schwerer. Sie hatte einen Magic Wand schon ein paar mal benutzt aber immer nur bei sich selbst. Dass jemand anderes sie damit verwöhnte war neu und natürlich ganz was anderes. Sie erwiederte Finas Grinsen und freute sich schon darauf, dass Fina ihr ein Dessert vom Körper naschen würde, als Fina wieder mal ihr Treiben intensivierte. Belle schloss die Augen und biss sich dumpf stöhnend auf die Unterlippe und immer wieder zuckte ihr Unterleib leicht. "Als wenn ich nicht schon die ganze Zeit auslaufen würde.." lachte sie dabei und ließ sich noch etwas verwöhnen.

Belle richtete sich dann aber auf und drückte ihrerseits Fina wieder auf den Rücken. Sie hob ein Bein von Fina an und stieg über sie, worauf hin sie auch schon ihre vollen Schamlippen auf Finas Spalte presste. "Oh, wow." lachte sie auf und grinste Fina an. Ihr Blütenhonig war in Hülle und Fülle vorhanden und von Fina ebenso. Es klatschte und schmatzte regelrecht zwischen ihnen, während sich ihre Aromen mischten. Um Fina zusätzlich einen kleinen Gefallen zu tun nahm Belle dabei wieder eine ihrer Brüste in die Hand und drückte sie hoch. Eine kleine Show bietend leckte Belle über ihre harte Knospe und lutschte auch etwas daran. Um richtig daran saugen zu können kam Belle leider nicht genug heran aber das war ja ohnehin Finas Aufgabe. Vorallem wenn sie bald wieder zum Orgasmus kam. Es fühlte sich himmlisch an, als Finas Lippen daran gesaugt hatten, als sie Belle einen Höhepunkt verschaffte. "Zu schade dass du keinen Dildo mit zwei Enden hast. Das wäre jetzt genau das richtige. grinste sie zu Fina hinab und legte ihre Hand auf Finas Unterleib. Ihr Daumen mogelte sich zwischen sie beide und fing an fest und schnell über Finas Kitzler zu reiben. Belle nahm sich vor nachher nochmal kurz im Sex-Shop vorbei zu gucken. Es war zwar kein echtes Date aber schon irgendwie doch eines und da konnte man ja durchaus eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen.

Belle lehnte sich etwas zurück und nahm Finas Hände, so dass sie beide aufgerichtet waren und beugte sich zu Fina hinüber. Dadurch konnte sie ihr Becken natürlich nicht mehr ganz so intensiv bewegen aber die Hitze und Nässe die sie fühlte machte sie ehrlich gesagt heißer als es die Bewegungen taten. Schwer atmend küsste Belle ihre neue Freundin wieder und strich ihr über die Wange. Es war ein heißer wilder Kuss der schon etwas an Romantik vermissen ließ aber darum musste es hier ja auch gar nicht gehen. Belle hielt es schließlich nicht mehr aus und rutschte aus der Verklemmung mit Fina hinaus. Sie stellte die Beine aufrecht hin, stützte sich mit einer Hand ab und griff mit der anderen in Finas Nacken. Bestimmend zog sie Finas Gesicht zu ihrer Brust und schob ihr regelrecht eine ihrer Knospen in den Mund. "Erlös mich." bat sie keuchend. "Fick mich tief, fick mich schnell." spornte sie Fina unverblümt dazu an sie zum Höhepunkt zu jagen.

____________________________


Mehr von und über Belle

31 Jan, 2019 11:27 09 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die kleine Massage mit dem Magic Wand schien großen Eindruck bei Belle zu hinterlassen. Wie zuvor die Köchin es bei ihr getan hatte, versuchte jetzt Fina ihr Gegenüber an die Grenze zu bringen, um Gnade zu betteln um endlich die Erlösung zu finden. Jedoch schien sie die brünette Frau zu unterschätzen. Denn plötzlich waren da die Hände von Belle, welche sie sanft umschubsten und nun übernahm die andere wieder die Kontrolle. Etwas schwungvoll, aber mit viel Gefühl winkelte sie ein Bein von der kleinen, zierlichen Dame aus Los Angeles an und presste ihren Unterleib gegen ihren. Sofort vermischten sich ihre Säfte erneut miteinander und die harte Reibung an ihrer Perle machte Serafina beinah verrückt. Stöhnend wandte sie sich unter der molligen Frau und schob ihr wie eine verhungernde den Körper entgegen.
Plötzlich war auch die warme Hand von Belle wieder auf ihrer Brust. Sacht drückte sie zu und wurde immer gröber. Finas Stöhnen steigerte sich mit der Intensität der Berührung der Brünette. Das Gefühl war einfach nur erschlagend und zu gerne ließ sie sich fallen. Da meinte die andere, dass es ja schade sei hier keine Dildos zu finden, welche beidseitig genutzt werden konnten. Leise kichernd musste die Dunkelhaarige gestehen: „Ich war versucht einen zu kaufen, aber dann wusste ich nicht, wann ich den einsetzen soll.“ Manchmal sollte man echt auf seine Intuition hören. Jetzt war es aber zu spät und sie würde der verpatzten Chance keine Träne nachweinen. Gerade gab es bessere Möglichkeiten der Beschäftigung. Noch während Belle sprach, schob sie einen Daumen zwischen sie beide und begann sich massieren. Dabei war es unumgänglich, dass sie auch mit stimuliert wurde.
Die beiden Hände von Serafina wurden ergriffen. Stumm presste man sie gegen den vor sich schwebenden Leib. Sofort kam sie der Aufforderung nach. Die vollen, roten Lippen von Belle kamen näher und schon begann wieder ein sehr heißes Zungenduell. Da rutschte sie auch schon aus der heißen Umarmung und legte sich neben Serafina. Jene war ein bisschen perplex durch die ständigen Wechsel, folgte aber der neuen Bekannten einfach mal. Gehorsam legte sie ihre Lippen auf einen der harten Nippel und begann kräftig daran zu saugen. Bei dem Schrei nach dem Ficken, war sie anfangs verunsichert. Doch dann griff eine Hand nach einem der zwei Dildos. Ohne Vorwarnung drückte sie den Kopf in die nasse Spalte von Belle und begann sie hart damit zu verwöhnen. Jeder Stoß saß und gab ein ziemlich laut schmatzendes Geräusch von sich.

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

31 Jan, 2019 23:19 53 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle bäumte sich auf und stöhnte dumpf, fast so als hätte man ihr einen Hieb in den Magen gegeben, dabei war es der breite Dildo den Fina in sie hinein drückte. "Oh, Kleines..." stöhnte sie und presste die Lippen zusammen, während sie Finas Gesicht am Nacken enger an ihren Busen legte. Belle versuchte heraus zu hören welches schmatzen von Finas Mund kam und welches aus ihrem Schoß aber das gelang Belle eher schlecht als recht. Schwer atmend bewegte sie ihr Becken kreisend dem stoßenden Spielzeug entgegen. Fina legte sich richtig ins Zeug und schon bald verließ Belle die Kraft sich mit einer Hand abzustützten. Sie ließ sich fallen und räkelte sich im Laken, wobei sie ihren Schoß gierig Fina entgegen drückte. Mitlerweile waren sie recht nach ans Fußende des Bettes geraten und so hing Belles Kopf über die Kante nach unten aber das kümmerte Belle nicht.

Ein unterdrücktes, schnelles und wildes Stöhnen entwich Belles Kehle während sie mit einer Hand Fina an ihrem Busen hielt und mit der anderen Hand die andere Brust nahm und hilfesuchend zudrückte. "Gleich ... Gl..." wimmerte sie lustvoll und hektisch, da explodierte Belle und merkte dass sie sich selbst weh tat, konnte den Griff an ihre Brust aber nicht lösen. Hoffendlich tat sie Fina dabei nicht auch noch weh. Belle atmete schwer und mit hoher Stimme und strich Fina entschuldigend übers Haar, während sie den Kopf hob und zu ihrer neuen Freundin sah, die noch immer saugend an ihrer Brust hing. Belle lächelte sie glücklich an und ließ den Kopf wieder nach unten fallen. Nur sporadisch bewegte sie ihr Becken um Fina zu zeigen, dass diese nicht ganz aufhören sollte und hielt auch ihren Kopf in Position.

Langsam aber sicher beruhigte sich Belle, deren Körper immer wieder zusammen zuckte, bis sie doch etwas mehr aufs Bett rutschte, da ihr langsam schwindelig wurde. Mit dem Po rutschte sie in den nassen Fleck auf dem Laken, welchen sie dort hinterlassen hatte und grinste dabei leicht. Sie legte ihren Arm um Finas Taille, zog sie an sich heran und strich ihr über den Rücken. "Entschuldige. Ich wollte dir nicht weh tun." sagte sie sanft lächelnd und auch irgend peinlich berührt. Es war einfach über sie gekommen.

____________________________


Mehr von und über Belle

01 Feb, 2019 16:28 55 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es war ein schwieriges Unterfangen gerade. Irgendwie wollte Fina, dass sie einen Höhepunkt erlebte und auch die Köchin sich unter ihr wandte. Immer wieder wechselten sich die Fronten ab und mal lagen die Brünette und dann wieder die Dunkelhaarige oben. Zum Schluss schien es die Ältere der beiden kaum noch auszuhalten. Jetzt sah Die Lehrerin ihre Chance gekommen und griff sich wieder eins der Sexspielzeuge und drückte es ohne große Ankündigung in die feuchte Mitte ihres Gegenübers hinein. Ihre Initiative schien wunderbar anzukommen, denn ein lautes Stöhnen entwich den vollen, roten Lippen der anderen. Es war ein Hochgefühl, welches Serafina dabei durchströmte. Während ihre Hände mit sanfte Gewalt den Schoss von Belle verwöhnten, nuckelte sie hingebungsvoll an den großen Brüsten, der Frau, welche nun auf dem Rücken lag. Die Position war vielleicht leicht unbequem, da sie bei ihrem kleinen Lustkampf hin und her gewandert waren auf dem relativ breiten Bett.

Es konnte nicht mehr lange dauern. Leichte Beben durchzogen den warmen, weichen Leib unter Fina. Auch verstärkte sich der Griff an ihrem Kopf, welcher sie in der richtigen Position hielt, damit ihre Zunge den harten Nippel umspielen konnte. Es wurde nochmals kräftiger und schon spannte sich Belle unter ihr an. Ihre Hand, die den Dildo führte wurde nass und sie wollte schon zurückziehen. Doch da glitt die Hand von der großen Brust, welche sich am Körper der anderen verkrampft hatte, nach unten und stumm wurde die Dunkelhaarige gebeten, leicht weiter zu machen. Serafina verstand und kam der Bitte nach.
Nach einer Weile kehrte Ruhe auf der Lagerstatt ein und Belle begann sich zu bewegen. Vorsichtig und leicht abgehackt kam sie mittig wieder zum Liegen. Nun schien die Ältere kuschelbedürftig zu sein. Nur zu gerne lehnte Fina ihren Kopf gegen die Schulter der anderen. Die Stille tat gut. Da sprach Belle plötzlich. „Keine Sorge, es war nicht schlimm. Aber ich freue mich, dass du Gefallen daran gefunden hast“, meinte sie und strich sanft mit der Hand über den Bauch der brünetten Frau. Das Spielzeug ließ sie zum Ende hin los. Wenn es rausrutschte, war es vorläufig auch nicht schlecht. „Ich hoffe doch, dass du es genießen konntest“, neckte die Dunkelhaarige ihr Gegenüber. „Ich hatte zumindest meinen Spaß“, murmelte sie und küsste sanft die Haut, welche sie erreichen konnte. Jetzt im Moment reichte ihr die Nähe der anderen Frau aus. Es roch im gesamten Zimmer nach Sex, ihr Bett war feucht, doch die Wärme und Vertrautheit wollte Serafina nun auf keinen Fall aufgeben. Denn eher griff sie nach der Tagesdecke und legte sie über ihrer beider Beine, damit sie nicht kalte Füße bekam.

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

04 Feb, 2019 12:52 28 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle bewegte sich nur wenig und fühlte doch bei jeder Bewegung wie das Spielzeug immer wieder etwas raus rutschte. Es war ein eigenartiges aber auch sehr interessantes Gefühl. Belle wollte zunächst noch etwas zu sich kommen, ehe sie sich bei Fina revangieren wollte aber diese schien ebenfalls nun etwas herunter zu kühlen. Liebevoll kuschelte sich die Latina an sie und strich über ihren weichen Bauch, wobei Belle einen Arm um sie legte. Genießend streckte sich Belle, kuschelte ihren Kopf ins Kissen und richtete sich kurz auf um nach unten zu greifen. Das Spielzeug war ihr entglitten und klemmte nun zwischen ihren Schenkeln was ziemlich unbequem war. Belle legte es beiseite und legte einen Arm um Fina, welche sich an ihre Schulter kuschelte.

Belles ganzer Körper klebte und juckte auch irgendwie aber gerade jetzt mochte sie es sehr. Es war wie eine kleine Trophäe, die sich beide gemeinsam verdient hatten. Belle nahm kurz eine ihrer Zöpfe in die Hand und betrachtete ihn. Er war ziemlich zerflaust und so öffnete sie ihre Haare erst rechts und links und strich die leicht gewellten Haare mit den Fingern auseinander, ehe sie den Kopf kurz anhob und ihr Haar durchwuschelte. Mit dem Finger wischte sie dann über eine ihrer Knospen wo ein großer Klecks Speichel von Fina war und leckte ihm vom Finger. Die andere Hand strich über Finas Schulter und Oberarm. "Ich könnte Stunden so hier liegen." lächelte sie und freute sich darauf heute Abend die Nacht mit Fina verbringen zu dürfen. Nicht nur den Sex meinte sie, sondern auch wirklich mit ihr einzuschlafen und aufzuwachen. So etwas tat sie viel zu selten.

Jetzt aber war leider dafür nicht die Zeit und auf dem nassen und faltigen Laken könnte sie eh nicht schlafen. Sie sah hinüber zur Uhr. Es war immer noch Zeit, die sie beide miteinander verbringen konnten. "Möchtest du nochmal kommen?" fragte sie sanft und rutscht etwas tiefer, sowie auf die Seite um Fina ansehen zu können. "Ich würde dich liebend gerne noch einmal richtig lecken. Wir können dafür ja auch unter die Dusche gehen und solange ein Zimmermädchen das Bett richten lassen." schlug sie vor und umschmeichelte eine von Finas Brüsten. Es erschien ihr irgendwie unfair dass sie zwei Orgasmen hatte, Fina aber nur einen.

____________________________


Mehr von und über Belle

04 Feb, 2019 14:48 40 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zwei zu eins könnte man das Ergebnis der kurzen Session zwischen Belle und Serafina gerne beschreiben. Doch empfand es die Lehrerin aus Atlanta gar nicht einmal als störend, dass sie um einen Höhepunkt zu kurz gekommen war. Schließlich war sie noch ein paar Tage hier und die gemeinsame Zeit war einfach nur schön gewesen und es bestand die Aussicht auf eine weitere Zusammenkunft am Abend. Gemeinsam lag man gerade auf dem Bett und genoss die Nähe der anderen. Wie von selbst schloss sich ein Arm um die Schultern von der Dunkelhaarigen. Das war mehr wert als jeder Höhepunkt. Es zeigte, dass sie der anderen nicht egal war und als eine Kerbe an einem Pfosten endete.
Die Körper kühlten langsam auf Normaltemperatur zurück und Fina wünschte sich, dass sie die Heizung höher gedreht hätte. Man merkte, dass sie aus Kalifornien kam. Sie fror leicht und am liebsten herrschte in ihrem Raum eine mollig warme Temperatur von 25 Grad oder gar mehr. Belle bewegte sich etwas. Sofort gab sie der anderen den Platz dazu. Jetzt wurden die Zöpfe geöffnet und damit veränderte sie gleich noch einmal das ganze Aussehen von der brünetten. Es machte sie reifer, aber die Jüngere im Raum würde den Teufel tun und es laut aussprechen. Bei den Worten zuckte sie erst ertappt zusammen bis ihr der Sinn aufging. Dann lächelte sie. „Ja, wir können gerne hier liegen, wenn wir die Heizung aufdrehen. Ich muss irre gewesen sein, mitten im Winter hierher zu kommen“, lachte die Dame aus Los Angeles auf.
Der Blick auf die Uhr entging ihr nicht. „Es muss nicht unbedingt sein. Ich genieße auch gerade die Kuscheleinheiten. Wenn es bei dir zeitlich nicht hineinpasst, heute Abend haben wir doch gewiss Zeit oder? Hast du noch weitere Schichten?“, wollte Fina vorsorglich wissen. Sie wollte die andere nicht in die Bredouille bringen. Aber die Dusche klang schon verführerisch. Vorhin hatte sie ja nicht viel Wasser genossen. Kurzentschlossen schob sie Belle von sich und stand mit leicht zitternden Knien auf. „Dann komm. Wo wollen wir heute Abend eigentlich hin? Hast du etwas Bestimmtes im Sinn?“, fragte sie nach und hielt der brünetten Frau ihre Hand hin um ihr aufzuhelfen. Danach wollte sie den Zimmerdienst anrufen.

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

04 Feb, 2019 21:28 55 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle nahm Finas Hand und wickelte sich aus den Laken. Ich denke heute Nacht haben wir noch genug Zeit einfach nur zu kuscheln. Sie nahm auch Finas andere Hand und trat dicht an sie heran um sie sanft zu küssen. "Komm gleich nach, ja?" bat sie warm lächelnd und trat an ihr vorbei, wobei ihre Hand über Finas süßen Po glitten.

Belle entschwand in das kleine Bad mit Dusche und Wanne und grinste leicht. Heute Abend konnten sie sich ja vielleich in die Wanne verkrümeln, wenn nach dem nächsten erotischen Abenteuer ihr Bett wieder hergerichtet werden musste. Belle holte ein zusätzliches Handtuch aus dem Gästeschrank. Jedes Zimmer hatte einen für spontane Übernachtungen. Dann stieg sie unter die Dusche, fand recht schnell die richtige Temperatur und drehte den Druck ganz auf. Es gab reichlich von ihrem molligen Leib abzuspühlen und Belle nahm es sich heraus etwas von Finas Shampoo und Duschgel zu nehmen. Daran hatte sie nicht gedacht, als sie am Schrank gewesen war.

Als Fina herein kam, nahm sie das Gespräch wieder auf. "Ich würde gerne heute Abend tanzen gehen. War ich lange nicht mehr. Es gibt eine Party in der Bar, zu der wir könnten. Die ist zwar eigentlich zur Kontaktaufnahme für Singles gedacht aber muss ja keiner wissen dass wir uns da treffen wollen." Sie wischte sich die Haare aus dem Gesicht und nach hinten über den Kopf und drehte sich leicht zur Seite um Fina ansehen zu können. Dadurch prasselte das heiße Wasser zum Teil auf ihre Füße und auf ihre Oberweite. "Oder ist tanzen nicht so deins?"

____________________________


Mehr von und über Belle

04 Feb, 2019 23:06 41 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu gerne ließ sich Belle aufhelfen. Zum Dank bekam Serafina sogar einen kleinen Kuss auf die Wange. Während sie mit dem Zimmerservice telefonierte und man ihr versprach schnell ein Mädchen zu schicken, ging die größere Frau schon einmal in das kleine, aber sehr hübsche Bad vor. Es gab sogar eine getrennte Wanne und Dusche. Wenig später, die Lehrerin legte gerade den Hörer auf, da hörte sie, wie das Wasser angestellt wurde.
Gewiss hatte die Köchin für sich schon ein Handtuch gefunden. Gerade wollte sie der anderen unter die Dusche folgen, da klopfte es leise. Rasch schlüpfte sie in einen Bademantel. So schön Nacktheit war, aber irgendwie wollte sie hier nicht eine Orgie starten, außerdem musste die Angestellte auch arbeiten. Die blonde Frau, welche davor stand, versprach direkt zu gehen, wenn sie Ordnung geschaffen habe. Die Dunkelhaarige ließ es sich nicht nehmen ihr ein gutes Trinkgeld in die Hand zu drücken, schließlich machte sie hier auch sauber außerhalb des Plans.

Jetzt ging sie ins Bad, wo sie von der warmen Stimme von Belle begrüßt wurde. Tanzen klang gut. „Wir können ja unterschiedlich auftauchen bei dieser Party und ich bin auch als Single eingetragen unten im Buch“, meinte sie und streifte sich wieder den weichen Bademantel von den Schultern und hängte ihn an die Haken bei der Tür. Mit wiegenden Hüften näherte sie sich der Dusche und trat ebenfalls ein. Sofort trat ihr der Duft von ihrer Lieblingsseife in die Nase. „Ah, du hast mein Duschgel gefunden“, neckte sie die brünette Frau ein bisschen. „Ich mag es, wenn Vanille und Beeren aufeinandertreffen“, erklärte sie und griff nun selbst zu ihrer Flasche. Nein, es störte sie gar nicht, dass Belle so frei gewesen war.
Ohne darüber nachzudenken, drehte sie die andere Frau herum und begann deren Rücken einzuschäumen. „Was wirst du denn anziehen?“, wollte sie wissen. „Ich bleibe bei dem kleinen Schwarzen wie vorhin besprochen“, meinte sie und grinste leicht. Vielleicht vergaß sie auch einfach die Unterwäsche. Der Gedanke gefiel Serafina ungemein. Da klopfte es leise und das Zimmermädchen rief durch die Tür, dass sie nun ging. „In Ordnung, vergessen Sie bitte nicht ihr Trinkgeld und danke für die schnelle Hilfe“, entgegnete sie gen die geschlossene Tür.
Nun wandte sich ihre Aufmerksamkeit direkt wieder der Köchin aus der Oase zu. „Was wollten wir denn jetzt noch machen?“

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

05 Feb, 2019 09:28 52 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"Ich hab nur ein Kleid hier." erwiderte Belle und trat etwas tiefer in die Dusche hinein um Fina etwas mehr Platz zu geben. Zum Glück hatten die Leute, die diese Duschen geplant hatten, wohl daran gedacht dass auch mal mehr als einer hier duschen würde. "Klein würde ich es zwar nicht nennen aber relativ tief ausgeschnitten und Ärmelfrei." Dabei drehte sie Fina den Rücken zu und holte ihre Haare nach vorn, damit Fina ihre Haut reinigen konnte. "Es hat ein ziemlich sattes rot. Keine Ahnung ob sich das nicht ein bisschen mit einem schwarzen Kleid beißen könnte aber notfalls ziehen wir die wieder aus." grinste sie über die Schulter und drehte sich wieder zu Fina herum.

"Jetzt schäum ich erstmal deinen Traumkörper ab." grinste sie auf die Frage von Fina, legte ihre Hände an deren Hüften und drehte sie herum. Sanft aber direkt fuhren ihre Hände über Finas Taille und die Hüften, ehe eine Hand zur Schulter fuhr. Belle drückte Finas Oberkörper etwas vor, zog sie an der Hüfte nach hinten und machte sich über den Rücken her, wobei Finas Po sich an Belles Becken drückte. Dann aber ließ sie Fina sich wieder aufrichten, ohne ihren Po wieder nach vorne gehen zu lassen und legte die Arme um Fina, strich mit ihren seidig-öligen Händen über den Bauch und die Taille und auch nach oben. Beide Hände umschlossen Finas Brüste und massierten und streichelten sie, während der Schaum unter ihren Fingern hervor quoll und blubberte.

Belle wanderte mit einer Hand hinauf, fuhr durch das dunkle Haar und drehte dabei sachte Finas Gesicht nach hinten. "Küss mich." bat sie warm und freundlich und legte ihre Lippen auf Finas, nur um gleich ihre geschickte und flinke Zungenspitze ins Feld zu schicken. Es war ein zärtlicher und liebevoller Kuss, schon beinahe ein romantischer, den Belle mit Fina teilte und Belle konnte nicht anders als zwei ihrer Finger um Finas Brustwarze zu legen und sanft zuzudrücken und einen leichten Zug zu starten, so wie Fina es nach eigener Aussage liebte. Belles andere Hand sank wieder tiefer, ihre Finger schlossen die andere Brust ein und hielten sie mit fester Sanftheit.

____________________________


Mehr von und über Belle

05 Feb, 2019 11:35 36 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interessierte lauschte Fina, wie Belle ihr Kleid beschrieb. Rot war es und schick ausgeschnitten. „Och damit finden wir uns gewiss immer wieder. Außerdem war ich der Meinung, dass wir den überflüssigen Stoff wieder verlieren“, grinste die Lehrerin frech und spülte den Rücken ihres Gegenübers ab. Somit war ihre neue Bekannte fertig, zumindest um ihren Körper abzuspülen und zu erfrischen.
Sie selbst kam jetzt an die Reihe. Völlig natürlich hörte sie auf die leise Anweisung von Belle und drehte jener nun ihren Rücken zu. Sanft wurde ihr Oberkörper nach vorne gebeugt und ihr Po rieb sich verführerisch wieder an der Mitte der brünetten Frau. Beinah schnurrte die zierliche Frau laut auf, denn die Berührungen waren sanft und gleichmäßig. Es war wie eine dezente Massage. Leider hatte alles ein Ende und schon bald war sie perfekt eingeschäumt. Eigentlich wollte sich Fina direkt aufrichten, doch man machte ihr hier einen Strich durch die Rechnung. Belle hielt die Hüfte fest und so konnte sie den Oberkörper nur halb aufrichten. Sofort waren da die größeren Hände von der Köchin und sie begann ihre Vorderansicht gefühlvoll einzureiben. Bei diesen leichten Berührungen, die schon sehr gezielt waren, stellten sich die Nippel ohne Umschweife auf.
Immer schneller wurden die Finger der anderen und es flogen gar kleine Seifenblasen an dem Gesicht der Dunkelhaarigen vorbei. Fasziniert schaute sie hinterher und genoss die Berührungen. Da ging Belle wieder einen Schritt weiter und fasste in ihre Haare. Mit ein wenig Nachdruck drehte sie das Gesicht von Serafina sich zu und verlangte einen Kuss. Halb der anderen zugedreht kam sie der Aufforderung nach. Also in ihrer Paarung hatte definitiv Belle die Hosen an. War für die kleine Latina aber nun auch kein großes Problem. Manchmal war es schön, wenn man einfach mal nicht der alles entscheidende Part war.
Plötzlich war ein neuer Druck an ihren Brustwarzen und sie stöhnte genießerisch und laut auf. Himmel tat das gut, sofort stellte sich die gewohnte Feuchtigkeit wieder zwischen ihren Beinen ein, welche nicht durch das Wasser von oben verursacht wurde. Die zweite Hand von Belle wanderte auch wieder zur anderen Halbkugel von Serafina. Gerne drückte sie sich den Suchenden entgegen und gab sich völlig den Gefühlen hin.

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

05 Feb, 2019 11:53 25 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle hatte genug Erfahrung mit Fina gesammelt um all ihre Signale klar deuten zu können. Wilder flatterte ihre Zunge mit Finas herum, während ihre beiden Hände immer wieder Finas Brüste umschlossen. Sie drückte sanft zu, so dass sie immer wieder zu den Knospen glitten, wo sie sachte zudrückten und leicht zogen. Mal mehr, mal weniger, dann glitten die Hände zurück und begannen das Spiel von vorn aber jedes Mal ließ sie die glitschigen Kugeln hinab wippen. Belle fühlte den schwerer werdenden Atem von Fina auf ihrem Mund, fühlte wie sie ihren Busen gegen die Hände drückten und wurde selbst wieder erregter, auch wenn sie dachte sie hätte für die nächsten Stunden mehr als genug Lust erfahren.

Kurz lößte Belle den Kuss und grinste Fina lüsternd an. Es war wundervoll wie gut die beiden sich miteinander verstanden. So etwas hatte Belle in den Jahren, die sie schon in der Oase war nur selten erlebt, wenn denn überhaupt jemals. Belle nahm eine Hand fort und ergriff den Duschkopf, welchen sie aus der Halterung nahm. Die andere Hand glitt zwischen Finas Schenkel um die Beine etwas voneinander zu trennen und ließ das heiße Wasser mit dem starken Druck direkt auf Finas Spalte prasseln. Ruhig gesellte sich auch die andere Hand nach unten und strich durch die vollen Schamlippen, die von den brausenden Wassertropfen regelrecht bombadiert wurden. Wieder holte sie sich Finas weiche Lippen zu den eigenen, küsste sie heiß und innig und spreizte mit zwei Fingern die Schamlippen der Lehrerin. Sie legte die inneren Flügel und den Kitzler frei und ließ sie ungeschützt vom Wasser treffen und vergrub ihr Gesicht schließlich in Finas Hals. Sanft saugte und knabberte sie daran und legte schließlich ihre Finger auf Finas empfindliche Klit. Ruhig und mit sanftem Druck ließ Belle ihre Finger kreisen und lauschte den verzückenden Lauten, welche Fina dabei von sich gab.

____________________________


Mehr von und über Belle

05 Feb, 2019 12:44 57 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle spielte mit ihrem Körper wie auf einem gut gestimmten Instrument. Immer wieder gingen ihre Hände zu den federnden Halbkugeln von Serafina. Sie wurden angehoben, leicht zusammengepresst und dann wieder losgelassen. Es war ein perfides Spiel, welches aber totale Erregung bei der jungen Frau aus Atlanta auslöste. Wie in Trance wendete sie ihren Kopf der Brünetten zu und genoss die leidenschaftlichen Küsse. Die Zungen schienen förmlich umeinander herumzutanzen. Doch dann unterbrach die Ältere den Kuss. Leicht enttäuscht stöhnte die Dunkelhaarige auf und drückte sich nochmals eng an die fülligere Dame.
Jene ergriff nun den Duschkopf und löste ihn aus der Halterung. Mit geschickten Handbewegungen brachte sie diesen nahe an den empfindlichsten Punkt. Dabei bemerkte die Lehrerin nicht, wie die zweite Hand sich an ihrem Schamlippen zu schaffen machen. Denn eher saß wie ein hypnotisiertes Kaninchen vor der kreisenden Schlange. Ob Belle dass tun würde, was sie die gesamte Zeit sich dachte? Hoffentlich, vor Erregung begann die Latina leicht an zu zittern. Mit einem Mal traf sie der weiche Strahl der Dusche direkt auf ihr Lustzentrum. Jetzt schrie Serafina leise auf, nur um dabei unterbrochen zu werden, denn Belle verwickelte sie direkt wieder in einen heißen Kuss. Unterdessen wurden die inneren Schamlippen massiert von der Druckwelle. Es schickte große Wellen der qualvollen Lust durch ihren Körper, dazu kam, dass die Köchin auch noch die Perle in regelmäßigen Kreisen verwöhnte. Diese gleichbleibenden Bewegungen brachte Fina immer näher an die Erfüllung aller Wünsche. Eigentlich musste sie nur noch loslassen, aber noch wollte die dunkelhaarige Frau mehr. Ihren Geräuschen konnte man entnehmen, dass es nicht mehr lange dauern dürfte, aber mit jeder Sekunde bewies sie ihr Durchhaltevermögen. Ihre Hände wanderten zum Kopf von Belle, vergruben sich in den nass-feuchten Haaren und drückten die Lippen der anderen nah an die empfindliche Stelle beim Übergang zwischen Hals und Schulter.
Endlich ließ sie sich über die metaphorische Klippe schubsen. Laut keuchte Fina auf, klang wie eine Quietschente. Ihre Beine wurden ziemlich schwach und wäre ihr Rücken nicht gegen die Wand gepresst, wäre sie abgerutscht. Auch hielt der weiche, angenehme Körper von Belle sie aufrecht und dass ihre Hände die Schultern der anderen berührten. Serafina ließ sich absolut gehen und meinte gar kleine Sterne vor den Augen tanzen zu sehen.

Einige Zeit später beruhigte sich ihr hechelnder Atem und ihr Herz kehrte zum gewohnten Rhythmus zurück. „Himmel, das war intensiv meinte sie und legte ihren Kopf auf der Schulter von Belle ab. Jetzt brauchte sie kurz die Nähe der brünetten Frau.

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

05 Feb, 2019 20:00 54 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Belle Belle ist weiblich
Executive Chef






Dabei seit: 15 Jan, 2019
Beiträge: 71

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu Schade dass sie nicht mehr Zeit hatten als für einen wirklich schnellen Quickie aber das war ja immerhin noch besser als gar nichts. Belle war vollends befriedigt und suchte für die nächsten Stunden keine Verwöhnungen mehr aber das bedeutete nicht, dass sie nicht trotzdem Lust hatte Fina zu verwöhnen. Ganz so, dass es sie nicht erregte, war es natürlich auch nicht. Heiß und wild wurde der Kuss und Belle schickte ihre Hand nach hinten zwischen Finas Beine hindurch, um sich nicht zwischen die Wasserstrahlen und Finas Süße zu befinden. Tastend strichen die Finger durch die Schamlippen und tauchten schon bald in sie ein. Fina war entweder immer noch nass oder aber schon wieder aber Belles Finger sanken schnell bis zum Anschlag hinein. Schnell und tief bewegte Belle ihre Finger, Küsste sie heiß und verlangend und merkte wie sie Fina immer näher und näher zum Höhepunkt brachte. Sie ließ den Duschkopf aus der Hand gleiten, allerdings so dass der Schlauch mit rutschte und sie ihn so langsam zu Boden sinken lassen konnte. Nicht dass er noch jemandem auf den Zeh fiel. Belle glitt mit der Hand wieder von vorne in Fina hinein, nahm die kleine, süße Spalte richtig ran und half Fina mit der anderen Hand dabei nicht zusammen zu sinken.

Verführerisch grinste sie und beobachtete Fina dabei wie sie schließlich ihren Höhepunkt erlebte und rechtzeitig senkte Belle den Kopf runter um das Lieblingsspiel ihrer kleinen Liaison nicht auszulassen. Fest saugte und lutschte sie an einer der steifen Knospen und schmeckte noch ein bisschen das bittere Duschgel aber das hielt sie nicht ab. Belle saugte, nuckelte und leckte und stopfte ihre Finger regelrecht in Fina hinein, während sie quitschend kam.

Langsam ließ Belle ihr tun nach und richtete sich wieder auf. Sie wartete bis Fina wieder selbst und sicher stehen konnte, dann nahm sie den Duschkopf und spühlte Finas Schoß streichelnd ab, ehe sie den Duschkopf wieder in die Halterung hängte. Sie schaltete das Wasser aus und schlang ihre Arme liebevoll und fest um Fina. Schon fast ein bisschen wie verliebt küsste sie Fina denn es steckte immer weniger Lust und dafür viel mehr Gefühl dahinter.

Aber schon bald fühlte Belle wie es ihr langsam doch etwas frisch wurde, was wohl bedeutete dass es der Latina bestimmt schon länger ging. Nur wiederwillig lößte Belle den Kuss. "Ich muss los." sagte sie mit Bedauern aber auch Lächelnd darüber, dass sie sich bald wieder sehen würden. Belle sah an sich hinab zu ihrem üppigen Busen. "Bekomme ich noch einen Abschiedkuss?" grinste sie und meinte damit natürlich kaum, dass Fina sie küssen sollte und schon gar nicht auf den Mund. Belle liebte es einfach Finas Lippen um ihre Knospen zu fühlen und wollte noch einen kleinen Happen davon bekommen, ehe sich ihre Wege für ein paar Stunden trennten.

____________________________


Mehr von und über Belle

05 Feb, 2019 20:56 40 Belle ist offline Email an Belle senden Beiträge von Belle suchen Nehmen Sie Belle in Ihre Freundesliste auf
Anizsa Anizsa ist weiblich   Zeige Anizsa auf Karte
I'm a teacher, who loves to learn






Dabei seit: 06 Feb, 2018
Beiträge: 820

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Belle leistete ganze Arbeit bei Serafina. Erst mit dem Duschkopf und den daraus entweichenden Strahl hielt sie gezielt auf die nasse Spalte und massierte so den empfindlichen Teil ihres Lustzentrums. Die Lehrerin konnte kaum was anderes machen außer zu genießen. Immer wieder stöhnte sie auf und zeigte durch unruhiges hin und her rutschen, wie sehr sie davon angetan war.
Mit einem Mal versenkte Belle ihre Finger in den Körper der Dunkelhaarigen. Jetzt war es um Fina geschehen. Laut entwich ein gutarales Stöhnen und man konnte sie gewiss noch im Nachbarbad hören. Zum Glück störte es hier niemanden in der Oase. In einem normalen Hotel hätte es bestimmt anders ausgesehen. So juckte es niemanden und man wurde höchstens noch beglückwünscht, falls man doch mit dem Nachbar auf dem Flur durch Zufall zusammentraf.

Wenige Momente später war es soweit. Fina ergoss sich über die Hand von der Köchin. Aber wahrscheinlich konnte man kaum noch ausmachen was Wasser und was Lustsaft war. Doch es interessierte sie gerade einmal so gar nicht. Müde lehnte sich die Jüngere gegen die andere Frau und genoss die Nachwehen des herrlichen Orgasmus.
Belle war so umsichtig und spülte den leicht erhitzen Körper von Fina ab. Zu gerne nahm diese es an. Wieder kam es zu einem Kuss. Nicht aufdringlich sondern gefühlvoll und nicht nur ein Nebenbei-Knutscher. Kühle Luft erreichte die nasse Haut der Latina und sofort stellte sich die altbekannte ‚Gänsehaut ein. Überall waren kleiner Erhebungen zu spüren und ein leichtes Zittern, welches diesmal definitiv nicht von der Lust herrührte überkam die Dunkelhaarige. Die Köchin löste sich jetzt aus dem Kuss und grinste sie frech an. Es war Serafina bewusst, dass der heutige Vormittag gemeinsam nicht ewig weitergehen konnte. Das war eben der Unterschied zwischen den beiden Frauen. Die Lehrerin aus Los Angeles machte Ferien hier und Belle arbeitet in der Küche. Doch das nächste Treffen war schon abgesprochen und Fina freute sich riesig darauf.
Nur zu gerne kam die zierlichere Frau der Aufforderung nach. Schließlich durfte sie wieder an der hübsch, großen Brust der brünetten Frau nuckeln. Sanft glitt sie mit den Zähnen über die Nippel, kniff mal leicht und dann saugte sie etwas länger daran. Während sie zur anderen Seite wechselte, bearbeitet sie die zuvor verwöhnte Brust mit ihren Fingern.
Nach einer Weile ließ Serafina von Belle ab und gab jener die Gelegenheit sich anzuziehen. Dann verabschiedete sie diese an der Tür und begab sich selbst noch einmal in das Bett. Leider hatte das Zimmermädchen zu gute Arbeit geleistet und der Geruch von der Köchin war verschwunden. Trotzdem war der Schlaf nicht fern und wenig später sie im Land der Träume.

*** Szene beendet ***

____________________________



... 10/12 bespielte Szenen ...

- - - Charlotte - - - Micah - - - Taylor - - -

05 Feb, 2019 22:55 20 Anizsa ist offline Email an Anizsa senden Beiträge von Anizsa suchen Nehmen Sie Anizsa in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]  
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:
Oase - Der virtuelle Swingerclub » Organisation » Gästeecke » Die Oase Peepshow » Relax with me » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 13114 | prof. Blocks: 1515 | Spy-/Malware: 13114 | CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Style Oase BDSM © by Daniel
Style Discipline Me © by unknown
Style Oase Lesbian © by Daniel
Style Oase Gay © by Daniel
Banner Merry Christmas © by Davina
Style Oase Standard © by Obilee
Style Oase Office © by Daniel
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Davina & Ishya
Style at your service © by Ishya


Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Hosting bei Board-4You, Webhosting bzw. Webspace bei Speicherzentrum.de
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH